Der Verein

30 Jahre Leidenschaft und Zusammenhalt

Der Aramäische Volksverein Gütersloh e.V. wurde 1987 gegründet. Gütersloh war zu diesem Zeitpunkt bereits eine starke Anlaufstelle für viele Aramäer, die ihre Heimat verlassen mussten. Die großen Unternehmen der Stadt machten sie für Einwanderer besonders attraktiv, sodass viele Aramäer die Reise nach Gütersloh antraten. Zum Zeitpunkt der Gründung bestand der Verein aus 20 Mitgliedern und trug seine Trainingseinheiten und Freundschaftsspiele am Sportplatz in Blankenhagen aus. Der Verein war stets Ansprechpartner für viele Belange in Sachen „Aramäer in Gütersloh“ und sieht sich selber als Vertreter seines Volkes in der Diaspora. Mittlerweile gehören dem Verein ca. 200 Mitglieder an. Momentan stellt der Verein 7 Fußballmannschaften, darunter 3 Senioren und 4 Jugendmannschaften.

Die Vereinsgeschichte

Erst ein Jahr nach der Gründung (1988) trat die Mannschaft in den regulären Ligaspielbetrieb ein. Das Team bestand zunächst „nur“ aus 15 Spielern. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten stellten sich jedoch schnell die ersten Erfolge ein. Die ersten drei Jahre hatte die Mannschaft in der Kreisliga C nie den Anschluss zu den oberen Tabellenplätzen verloren, übernahm oft auch für längere Zeit sogar die Tabellenführung in der Kreisliga C, wobei es letztendlich jedoch lediglich zu zwei dritten Plätzen (88/89 und 89/90) und dem undankbaren 2. Platz (90/91) reichte.

© 2016 Aramäischer Volksverein e. V. - Alle Rechte vorbehalten - Impressum